.

Herzlich willkommen auf unserer Vereinsseite!

Einzugsbereich hören

Kreiskarte mit Einzugsbereich BSV - 400 Pixel Breite

Hier möchten wir Sie über unsere Arbeit informieren und Ihnen unser Angebot näher bringen.

Bei uns können Sie sich informieren, wenn Sie von einer Augenkrankheit betroffen sind, die zu einer hochgradigen Sehbehinderung oder zu Blindheit führt oder Angehöriger einer betroffenen Person sind.

Wir haben bereits eine Vielzahl an Informationen auf dieser Seite für Sie zusammengestellt. Sollten sie dennoch Fragen haben oder Kontakt zu anderen betroffenen Personen wünschen, kommen Sie einfach zu einem Erfahrungsaustausch in Ihrer Nähe oder rufen Sie uns zu den Telefonsprechstunden an (zur Übersicht ).

Die Treffen können den Betroffenen dabei helfen, mit der Krankheit besser umzugehen. Der Erfahrungsaustausch wird als entlastend und hilfreich empfunden. Die regelmäßigen Treffen mit Menschen, die ähnliche Erfahrungen machen, bieten neben der Kontaktpflege auch die Möglichkeit zum Austausch von Informationen über Ärzte, Optiker, Hilfsmittelfirmen, und vieles andere mehr. Durch das ungezwungene Beisammensein lässt sich gezielt gegen Einsamkeit angehen und Isolation vorbeugen.


WAZ-Artikel: Blindenverein will mehr Teilhabe in Heiligenhaus

HEILIGENHAUS. Betroffene sollen nicht vereinsamen, sondern am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Dabei hilft der nächste Erfahrungsaustausch im Ratskeller (05.09. 17:00 Uhr, Heiligenhaus, Hauptstraße 144 - weitere Termine hier: https://www.bsv-kreis-mettmann.de/index.php?menuid=3)

Zum Artikel: https://www.waz.de/staedte/heiligenhaus/blindenverein-will-mehr-teilhabe-in-heiligenhaus-id215245817.html

 

WAZ-Artikel: Blindenverein will mehr Teilhabe in Heiligenhaus

Sehbehinderte berichten über Stolperfallen

Auf Einladung des Vereins für Blinde und Sehbehinderte kommt der stellvertretende Bürgermeister Emil Weise am Dienstag, 11.September, um 15 Uhr zum Erfahrungsaustausch in die DRK-Cafeteria, Wordenbecker Weg 51. Betroffene können dem stellvertretenden Bürgermeister erzählen, welche Steine ihnen im Stadtgebiet wortwörtlich in den Weg gelegt werden. Das können Stolperfallen, wie lose Bordsteinplatten, Treppenstufen, die grau in grau sind, nicht markierte Glastüren und Scheiben und vieles mehr sein. Es sind alle Betroffenen und ihre Angehörigen zu diesem Treffen eingeladen.

Fragen werden unter der Rufnummer (02051) 605898 beantwortet.

Sehbehinderte berichten über Stolperfallen

extraRadiO - Neuer Beitrag

Unter der Rubrik extraRadiO finden Sie wieder einen neuen Beitrag. Diesmal zur Sonderausstellung zum Mariendom "Kleiner Dom ganz groß" mit einem Interview mit Yvonne Gönster vom Schloß- und Beschlägemuseum.

extraRadiO - Neuer Beitrag

Mitgliederversammlung verschoben

Die Mitgliederversammlung ist verschoben vom 18.08. auf den 11.08. Sie findet im Haus der AWO an der Schulstraße 13 in Wülfrath statt. Der Erfahrungsaustausch in Hilden, der für den 11.08. geplant war, entfällt.

Mitgliederversammlung verschoben

Tonforum Niederberg ab sofort wieder auf Sendung!

Dank unserem neuen Techniker Michael Herzmann können Sie uns wieder wie gewohnt an jedem 2. Sonntag eines Monats um 19.04 Uhr auf der Welle von
Radio Neandertal hören. Das nächste Mal am Sonntag den 08.07.2018 mit Interviews zur Sonderausstellung zum Tastmodell des Mariendoms im Schloß-
und Beschlägemuseum und Nachrichten aus dem Vereinsleben.

Nachfolgend ein Beitrag zu Amazons Alexa:

Link zur Audiodatei Erfahrungsbericht Alexa - (Länge: ca. 10,5 Minuten - Dateigröße: 10 MB)

Tonforum Niederberg ab sofort wieder auf Sendung!

Neanderthal Museum räumt Steine aus dem Weg - Lösungen für Blinde und Sehbehinderte

Das Team im Neanderthal Museum arbeitet an der diversen und inklusiven Öffnung des Hauses. Lösungen für Blinde und Sehbehinderte stehen im Fokus. In der WAZ wird darüber berichtet.

Link zum Artikel in der WAZ vom 14.06.2018: https://www.waz.de/staedte/velbert/neanderthal-museum-raeumt-steine-aus-dem-weg-id214571217.html

Neanderthal Museum räumt Steine aus dem Weg - Lösungen für Blinde und Sehbehinderte

Aktionstag am 13.10.2018

Woche des Sehens 2018 - bundesweite Informationskampagne vom 8. - 15. Oktober

Im Herbst dieses Jahres ist es wieder soweit: Die Woche des Sehens geht in ihre siebzehnte Runde.

Das Thema "Mit anderen Augen" nutzt auch der Blinden- und Sehbehindertenverein für den Kreis Mettmann e.V. an seinem Aktionstag am Samstag den 13.10.2018 von 10 bis 13 Uhr in der Stadtbibliothek Mettmann, Am Königshof 13, in Zusammenarbeit mit der Wohn- und Pflegeberatungsstelle der Stadt Mettmann. Um gemeinsam auf die Bedeutung guten Sehvermögens, die Ursachen vermeidbarer Blindheit und die Lage von blinden und sehbehinderten Menschen aufmerksam zu machen.

An diesem Tag präsentieren Ihnen:

  • Die Firma Synphone den bewährten Einkaufsfuchs, der Ihnen Inhalte von Konserven und anderen Verpackungen vor dem Öffnen verrät.
  • Die Firma Helptech, vergrößernde Hilfsmittel, die Ihnen das lesen wieder ermöglicht und als Highlight wird die Orcam, die Brille die vorliest, vorgestellt.
  • Die Firma Pleines Fashion-Optik mit Lupen- und Kantenfilterbrillen.
  • Der BSV zeigt Ihnen Hilfsmittel, wie eine sprechende Küchenwaage, Füllstandsanzeiger und ein blindengerechtes Abspielgerät für Hörbücher....

Angehörigen haben die Möglichkeit Simulationsbrillen auszuprobieren um sich etwas einzufühlen wie es ist, mit anderen Augen zu sehen.

 

Aktionstag am 13.10.2018

Termine 2018

Die Termine für das zweite Halbjahr 2018 sind nun online. Link zur Seite ...

 

Termine 2018

Eröffnung der Ausstellung "Kleiner Dom ganz groß: Den Mariendom mit Händen sehen!"

Das Tastmodell vor dem Mariendom ermöglicht Blinden und Sehbehinderten, das berühmte Bauwerk zu erfühlen und wahrzunehmen. Aber auch
Sehende nutzen das Modell, um den Dom in seiner Gänze betrachten zu können.

Die Ausstellung erzählt von der Entstehungsgeschichte des Modells: Von der ersten idee, über das Gießen bis zur Segnung. Ein spannendes Projekt, das damals vor allem durch das ehrenamtliche Engagement zahlreicher Velberter realisiert werden konnte.

Der BSV für den Kreis Mettmann e.V. hat das Projekt im Rahmen des Tonforums Niederberg begleitet. Den Beitrag können Sie nachfolgend hören:

>> extraRadiO-Sendung - Der Mariendom als Tastmodell - Teil 1

>> extraRadiO-Sendung - Der Mariendom als Tastmodell - Teil 2

Eröffnung der Ausstellung "Kleiner Dom ganz groß: Den Mariendom mit Händen sehen!"

Eröffnung unserer Blickpunkt Auge Beratungsstelle in Velbert

Wir haben uns für Sie weitergebildet! Wir eröffnen die 1. Blickpunkt Auge-Beratungsstelle im Kreis Mettmann

Die Eröffnungsveranstaltung findet am
Mittwoch, 16.05.2018 von 12 bis 14 Uhr
in der Augenarztpraxis von Frau Dr. Nicolette Gion, Blumenstraße 4, 42551 Velbert
statt.

Mit der Eröffnung unserer Blickpunkt Auge Beratungsstelle in Velbert weiten wir vom Blinden- und Sehbehindertenverein für den Kreis Mettmann e.V. unser Beratungsangebot aus.

Unter dem Stichwort ?Blickpunkt Auge" können sich Menschen über altersbedingte Erkrankungen der Augen informieren, zum Beispiel die Makula-Degeneration, den Grünen und den Grauen Star oder auch die diabetischen Netzhauterkrankungen.

 

>> weiterlesen

  • PDF
  • Druckversion dieser Seite
Sie sind hier
Sie sind hier: www.bsv-kreis-mettmann.de